Skip to main content

So pflegen Sie Ihren Pavillon 3×3 richtig

Pavillon 3×3 – die richtige Pflege

Ein ansprechender Pavillon im eigenen Garten ist ein toller Platz zum Spielen für die Kinder, zum Essen mit der Familie oder ganz romantisch zu zweit. Gleichzeitig funktioniert ein Pavillon als Wetterschutz bei Regen und Wind. Es gibt unterschiedliche Modelle die über Holzgestelle verfügen. Da diese Pavillon Varianten als robust gelten sind sie äußerst beliebt. Ein Pavillon 3×3 mit Holzgestell macht durch seine Wetterbeständigkeit den Wetterbericht unwichtig. Außerdem sehen die Modelle natürlich aus und lassen sich optisch perfekt in jeden Garten integrieren. Wenn Sie sich bei der Pflege ihres Pavillons an die Hinweise halten, dann werden Sie sich eine lange Zeit an ihm erfreuen können.

Holz-Pavillons in unterschiedlichen Formen und Farben

Pavillon 3x3
Ein Pavillon 3×3 der über ein Holzgestell verfügt, ist ein idealer Ort um selbst bei Regen draußen sitzen zu können. Gerade Pavillon-Modelle die über Seitenwände und einen Dachüberstand verfügen, schützen ausreichend bei Regen und Wind. Es gibt Modelle, wie etwa den Pavillon 3×3 aus unterschiedlichen Holzarten. Sie verfügen wahlweise über hellere oder dunklere Färbungen und wirken, je nach Wunsch, eher rustikal oder stilvoll und edel. Wichtig bei der Auswahl sind die Farben von Abdeckung und Dach, sowie das Pavillon Design und die Form. Pavillons 3×3 aus Holz die rechteckig sind, lassen sich ohne Probleme auch direkt neben Wänden platzieren. Modelle die mehreckig sind, z.B. sechseckig, werden bevorzugt mittig auf der Rasenfläche oder in einer Gartenecke aufgestellt. Entscheidend für die Auswahl sind zunächst die beiden Punkte wie Grundform und Größe. Danach sind individuelle Stilmerkmale entscheidend. Pavillons gibt es in unterschiedlichen Stilformen, so. z.B. angelehnt an asiatische Varianten mit Kuppeldächern oder aber rustikal im Stil bayerischer Biergärten. Auch Modelle im afrikanischen Kolonialstil gibt es zu kaufen. Ein Tipp an dieser Stelle: Für einen passenden Gesamteindruck kann der Garten an die Optik des Pavillons mit Holzgestell angepasst werden. Natürlich sollten auch etwaige Zubehörteile, wie Planen und Seitenwände zum Stil passen.

Diese Pflege macht das Holz langlebig

Ein 3x3 m großer Pavillon  oder eine andere Variante und die in ihm aufgestellten Tische, Bänke und Stühle sollen möglichst lange schön aussehen und hochwertig bleiben. Dafür ist es notwendig, Pavillons in jedem Fall einmal pro Jahr ausreichend zu pflegen. Das ganze Jahr über ist das Holz den Einflüssen des Wetters ausgesetzt. Vor allem Feuchtigkeit von außen und von unten, und natürlich die Sonneneinstrahlung können dem Material empfindliche Schäden zufügen. Damit das Holz nicht verwittert oder splittert ist das Auftragen eines Schutzlackes, einer Lasur oder eines Holzöls dringend notwendig. Beim Aufbringen von Öl sollten die Wände und die Stützen des Pavillons großzügig damit behandelt werden. Verfügt beispielsweise ein Pavillon auch über eine Dachkonstruktion aus Holz, die mit Schindeln oder Dachpappe versehen ist, dann ist es ausreichend, wenn die Unterseite behandelt wird. Es gibt auch Modelle die ein Stoffdach oder eine Plane besitzen. Pavillons aus Textil sollten nicht im Freien überwintern, da sonst Stockflecken auftreten und sich Schimmel bilden kann. Alternativ zum Abbau können diese Textilien gründlich gereinigt und im Anschluss daran imprägniert werden.

Pavillons mit einem Holzgestell sind äußerst robust

Ein Pavillon 3×3 oder einer anderen Form und Größe mit einem Holzgestell ist äußerst robust und daher sehr begehrt. Häufig werden die Pavillons auf einer Steinterrasse, dem Rasen, oder betoniertem Untergrund aufgestellt. Betonfundamente oder der Einsatz von Pfostenankern sorgen für einen sicheren und stabilen Stand. Solch ein Pavillon bietet der gesamten Familie einen sicheren Aufenthaltsort der beständig ist. Ein Pavillon 3×3 oder in einer anderen Variante wirkt mit Seitenwänden wie ein Gartenhaus. Ohne diese optische Abgrenzung ähnelt er einem hellen Zelt. Häufig kommt bei der Verarbeitung kesseldruckimprägniertes Holz zum Einsatz. Es steht für Langlebigkeit und Stabilität gleichermaßen. Die unterschiedlichen Pavillon-Modelle aus Holz sorgen allesamt für einen optimalen Platz im Freien, der einen wetter-unabhängigen Aufenthalt ermöglicht.

Ein Holzpavillon als Freisitz

Es gibt viele Partyzelte und Pavillons, die sich variabel und ganz individuell im Garten platzieren lassen. Wichtig bei der vorherigen Planung ist die Tatsache, dass ein Pavillon auf einer waagrechten Fläche stehen muss. Ist dies nicht gewährleistet, dann können die Möbel im Pavillon oder einem anderen Modell nach dem Aufbau wackeln. Ein Holzpavillon muss zwei Anforderungen gerecht werden: Er muss sich in das Umfeld optisch gut integrieren und seinem Besitzer einen idealen Ausblick ermöglichen. Vor dem Aufbau sollte daher klar sein, an welcher Stelle der Pavillon am besten wirkt und zusätzlich den schönsten Ausblick garantiert.

Ein Platz direkt am heimischen Gartenteich oder im Schatten des Lieblingsbaumes macht einen Freisitz besonders romantisch. Der ausgewählte Platz für den Pavillon soll also nicht nur praktisch sondern auch idyllisch sein. Eine schöne Blickrichtung, die perfekte Platzierung und das Integrieren in die örtlichen Gegebenheiten – diese 3 Aspekte machen den perfekten Pavillon-Platz aus. Von der Auswahl des Ortes sind auch die Einrichtung des Pavillons und das mögliche Anbringen von Seitenwänden abhängig. Vor allem in den Sommermonaten wird ein Pavillon oder ein alternatives Modell gerne auch als zusätzliches Wohnzimmer betrachtet. Naturfreunde haben hier die Möglichkeit ohne Sonnenbrandgefahr draußen zu sitzen, im Falle von Sommerregen natürlich im Trockenen und sie können gleichzeitig alle Vorzüge eines schönen Gartens genießen.

Pavillontextilien über den Winter richtig lagern

Die Textilbespannung eines Pavillon oder eines anderen Modells sollte auf jeden Fall in einem trockenen Raum überwintern. Zum Schutz vor Staub und Schmutz ist das Abdecken mit Decken oder alten Laken ratsam. Folien sind weniger gut geeignet, da sie keine richtige Luftzirkulation zulassen. Richtiges Einlagern der Faltpavillons über den Winter sorgt dafür, dass die Bespannung im folgenden Frühjahr wie neu aussieht.

Die richtige Reinigung von Textilbespannungen

Nicht nur ein Pavillon mit Holzgestell, auch Modelle die einen Alurahmen besitzen, verfügen oft über eine Stoffbespannung. Solche Textilbespannungen machen einen Pavillon nicht nur dekorativer, sie sorgen schlichtweg für eine schönere Optik. Gerade bei der Auswahl von exotischen Designs erhalten Textilien immer öfter den Vorzug vor Kunststoffabdeckungen oder Folien. Um die Stoffe der Pavillons möglichst lange in einem optisch einwandfreien Zustand zu halten sollten sie in gewissen Abständen gewaschen werden. Für diese Reinigung eignet sich, natürlich in Abhängigkeit von der jeweiligen Größe, eine Badewanne oder ein großes Bassin am besten. Vor dem Einbringen der Bespannung sollte die Wanne mit etwas Seife und lauwarmem Wasser gefüllt werden. Flecken können, ohne kräftiges Reiben und zu viel Druck mit einem weichen Schwamm bzw. einem Tuch entfernt werden. Unter keinen Umständen sollte sich die Imprägnierschicht im Zuge der Reinigung lösen. Daher ist es sehr empfehlenswert, nur nicht-aggressive Reinigungsmittel zu verwenden. Zum Trocknen wird die gereinigte Bespannung wieder am Pavillon fest gemacht. Vorher ist jedoch sicherzustellen, dass auch das Gestell des Pavillon oder eines alternativen Modells, sauber ist. Natürlich lässt sich die Bespannung ebenso auf der Wäscheleine, dem Rasen oder der Steinterrasse trocknen. Um den Stoff länger sauber und frisch zu halten, ist die Verwendung eines speziellen Imprägniersprays sinnvoll.